Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Übung: Angenommener Großbrand bei Veenendaal

Umleitung: THWler sperrten die Bamberger StraßeWenn es länger dauert: Die Ausleuchtung der Einsatzstelle war gesichertDie Feuerwehren des Landkreises Lichtenfels probten am Samstag den 16.06.2012 auf dem Gelände der Firma Veenendaal in Lichtenfels den Ernstfall: Es galt bei einem angenommen Brand mehrere verletzte Personen zu retten und das Feuer zu löschen. Mit dabei waren auch die Helferinnen und Helfer des THW Bad Staffelstein.

Kurz nach 10 Uhr erfolgte die Alarmierung der Einsatzkräfte. Neben den Feuerwehren und den Technisches Hilfswerk war auch das Rote Kreuz zur Versorgung der "Verletzen" mit in die Übung eingebunden. Wegen der vielen Einsatzfahrzeuge musste die Bamberger Straße auf Höhe der Firma Veenendaal für die Dauer der Übung gesperrt werden.

Vor allem auf das Zusammenspiel der einzelnen beteiligten Organisationen kam es KBM Thomas Hofmann bei der Übung an: "Wir Feuerwehren müssen gut zusammenarbeiten, und die letzten Einsätze haben auch gezeigt, dass es ohne eine gute Zusammenarbeit mit BRK, THW und anderen Organisationen nicht funktioniert und diese Zusammenarbeit hat heute wieder wunderbar geklappt!", stellte er am Ende der Übung zufrieden fest.

Bilder: Frank Neumann für THW Bad Staffelstein

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.