Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Verdienstvolle Jahre im Zeichen der Jugendarbeit: Verabschiedung und Auszeichnung für Jugendbeauftragte

b_350_350_16777215_00_images_aktuell_nachrichten_2018_20181215_Jab_01.jpgNach vier Jahren an der Spitze der Jugendgruppe verabschiedete das Technische Hilfswerk Bad Staffelstein im Rahmen der Jahresabschlussfeier seine Jugendbeauftragte Nadine Reich. Für ihre Verdienste um die Jugend des Ortsverbandes wurde sie mit dem Ehrenzeichen der THW-Jugend Bayern in Bronze ausgezeichnet.

Im Jahre 2014 übernahm Nadine Reich die Jugendgruppe des THW Bad Staffelstein, in der sie selbst zehn Jahre zuvor ihre Laufbahn im Technischen Hilfswerk begann. Ihre engagierte Arbeit mit den Jugendlichen zahlte sich aus: Von ehemals vier aktiven Jugendlichen ist die Jugendgruppe mittlerweile auf die stattliche Größe von aktuell 21 Junghelferinnen und Junghelfern angewachsen. „Diese außenordentlich gute Entwicklung ist nicht zuletzt Nadine zu verdanken“, stelle Udo Wende, Bezirksjugendleiter der THW-Jugend Oberfranken in seiner Laudatio heraus. Für ihre großen Verdienste um die THW-Jugend überreichte er Nadine Reich das Ehrenzeichen der THW-Jugend in Bronze.

Auch Ortsbeauftragter Manfred Pelkner bedanke sich: „Die hervorragende Jugendarbeit von Nadine sichert den Nachwuchs unseres Ortsverbandes. Zum Glück bleibt sie uns im Technischen Zug erhalten, auch wenn sie zum Jahresende als Ortsjugendbeauftragte leider ausscheidet. Auch ihre Nachfolgerin als Jugendbeauftragte kann mit Nadines Unterstützung rechnen.“ Die Junghelferinnen und Junghelfer der Jugendgruppe nutzten ebenfalls die Gelegenheit um sich mit einer Bilderschau und einem kleinen Vortrag bei ihrer Jugendbeauftragten für die vergangenen Jahre zu bedanken.

Einen kleinen Rückblick über das vergangene Jahr gab Ortsbeauftragter Manfred Pelkner in seiner Begrüßungsrede. Auch wenn 2018 glücklicherweise ein eher ruhiges Jahr war, waren die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes an zahlreichen Einsätzen im Landkreis Lichtenfels zur Unterstützung der Feuerwehr beteiligt. Doch auch in Übung und Ausbildung investierten die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer etliche Stunden. Darunter auch die Stabrahmenübung der staatlichen Feuerwehrschule Geretsried, bei der mit dem Katastrophenschutz des Landkreises ein Störfall bei der Lichtenfelser Firma Rießner Gase beübt wurde. Achim Liesaus, Sachgebietsleiter im Landratsamt Lichtenfels, zitierte in seinem Grußwort aus der Auswertung der staatlichen Feuerwehrschule, in der die gute Zusammenarbeit zwischen der Feuerwehr und dem Technischen Hilfswerk im Katastrophenschutz des Landkreises Lichtenfels herausgestellt wurde.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden Werner Eisentraud (60 Jahre) und Daniel Schell (10 Jahre) geehrt.

Ausgezeichnet: Nadine Reich (Mitte) erhielt für ihre Verdienste um die THW-Jugend das Ehrenzeichen der THW-Jugend in Bayern. Daneben von links: Manfred Pelkner, Ortsbeauftragter, Udo Wende, Bezirksjugendleiter THW-Jugend Oberfranken, Nancy Seliger, Regionalstelle Bamberg Jahrelang ehrenamtlich engagiert: Ortsbeauftragter Manfred Pelkner (links) und Nancy Seliger, Vertreterin der Regionalstelle Bamberg, ehrten langjährige Mitglieder des THW Ortsverbandes Bad Staffelstein: Werner Eisentraud (60 Jahre) und Daniel Schell (10 Jahre)

Bilder: Nadine Reich für THW Bad Staffelstein

Copyright © 2019 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.