Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

10.000 l/min Pumpleistung auf zwei Achsen: Pumpenanhänger in Dienst gestellt

10.000 l/min Pumpleistung: Zugführer Johannes Stich (li) und Vorsitzender der Helfervereinigung André Hofmann vor dem kürzlich in Dienst gestellten PumpenanhängerDank zahlreicher Spenden regionaler Firmen und des großen ehrenamtlichen Einsatzes der THWler konnte der Ortsverband Bad Staffelstein sein Projekt „Pumpenanhänger“ erfolgreich beenden: Der Anhänger mit Ausstattung zur Starkwetter- und Hochwasserbekämpfung konnte vor Kurzem in den Dienst der örtlichen Gefahrenabwehr gestellt werden.

Bessere und effektivere Hilfe bei Hochwasser und Überschwemmungen, das war die Intention des 2015 mit einem Spendenaufruf an regional ansässige Firmen gestarteten Projektes. Hintergrund waren vorallem die Einsätze im Rahmen der Flutkatastrophe 2013 und den Überschwemmungen nach Starkregenfällen 2014. Das Ergebnis der Aktion übertraf die Erwartungen bei weitem: Insgesamt durfte sich die Helfervereinigung über knapp 20.000 Euro Unterstützung freuen.

Mit dem Geld wurde neben Pumpen, Schläuchen und Stromerzeugern auch ein Tandemanhänger angeschafft, auf dem die Ausstattung fest verladen werden kann. Weil so die Zeit zum Verladen der Ausstattung gespart werden kann, ist im Einsatzfall eine schnellere Hilfe möglich.

Den Ausbau des Anhängers mit einem Regalsystem erledigten die Helferinnen und Helfer des THW Bad Staffelstein in Eigenleistung. Während 365 Arbeitsstunden verarbeiteten sie dabei 240 Meter Aluminiumprofil, 380 Winkel, über 30 Quadratmeter Riffelblech und mehr als 500 Nieten. Neben der sicheren Verlastung des Materials für den Transport ist durch das Regalsystem auch eine schnelle Entnahme der Ausstattung an der Einsatzstelle gewährleistet.

Die Beladung des Anhängers besteht unter anderem aus Schmutzwasserpumpen mit einer Gesamtförderleistung von ca. 10.000 Liter pro Minute, zwei Stromerzeugungsaggregaten mit einer Leistung von jeweils 13 kVA, Saug- und Druckschläuchen mit einer Gesamtlänge von über 650 Metern, einem Nasssauger und einer Flächenbeleuchtung mit LED-Technik. Dazu kommt noch Schutz- und Sicherheitsausstattung wie Rettungswesten, Pionierwasserhosen, Schlauchbrücken und Verkehrsleitkegel mit Blitzleuchten.

Eigenkonstruktion: Über 350 ehrenamtliche Stunden Eigenleistung stecken im Aufbau des Anhängers Gut beleuchtet: Für nächtliche Einsätze wurde der Anhänger mit einer LED-Beleuchtung ausgestattet

Bilder: Nadine Reich für THW Bad Staffelstein

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.