Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Auslaufende Gülle, Starkregen, umgestürzter LKW und Jugendwettkampf: Jahresabschluss 2014

Beim offiziellen Jahresabschluss des Technischen Hilfswerks Bad Staffelstein am 29. November blickten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes zusammen mit den Junghelfern der Jugendgruppe auf ein ereignisreiches Jahr zurück. Zwei Helfer wurden für ihr außerordentliches Engagement im Technischen Hilfswerk mit dem Helferzeichen in Gold ausgezeichnet.

Bei knapp 20 Einsätzen und Hilfeleistungen waren die Einsatzkräfte des THW Bad Staffelstein im vergangenen Jahr 2014 beteiligt. Besonders die auslaufende Gülle aus einem Silo bei Redwitz im März, die Überschwemmung in Mistelfeld und Lichtenfels nach Starkregen im April und ein umgestürzter LKW im August forderten die Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes.

Doch auch außerhalb des Einsatzgeschehens wurde viel geleistet: Einen, von der Helfervereinigung Anfang des Jahres gebraucht erworbener Lichtmastanhänger, bauten die THWler innerhalb von nur knapp vier Wochen um und lackierten ihn blau bevor das Gerät in den Dienst des Ortsverbandes gestellt werden konnte. Ebenso wurde der Mannschaftstransportwagen des Zugtrupps in Eigenleistung mit einem Regalsystem ausgestattet. Für das kommende Jahr ist auch schon das nächste Projekt geplant. Um bei Starkregen und Überschwemmungen noch besser ausgestattet zu sein, möchte sich der Ortsverband einen separaten Anhänger für Material zur Hochwasserbekämpfung zulegen. Dafür werden noch Unterstützer für Sach- und Geldspenden gesucht.

Ortsbeauftragter Manfred Pelkner dankte in diesem Zusammenhang der Helfervereinigung, ohne die derartige Anschaffungen nicht möglich wären, sowie den Unternehmen Görtler und Schramm und Rudolf Panzer für die Unterstützung mit Material, Übungsflächen und Spenden während des vergangenen Jahres.

Besonders erfreut zeigte sich der Ortsbeauftragte über die Entwicklung der Jugendgruppe. Beim Bezirksjugendwettkampf der THW-Jugend Oberfranken am 11. Oktober 2014 hatten die Bad Staffelsteiner Junghelfer einen sehr guten zweiten Platz belegt. Nadine Reich, die seit 01. November die Leitung der Jugendgruppe übernommen hat, wünschte Manfred Pelkner gutes Gelingen und sicherte ihr die Unterstützung des ganzen Ortsverbandes zu.

Für ihr bisher gezeigtes außerordentliches Engagement in der Jugendarbeit und beim Technischen Hilfswerk wurde Nadine Reich von Geschäftsführer Curd Mohr und Manfred Pelkner das THW-Helferabzeichen in Gold verliehen. Ebenso wie Patrick Pelkner, der damit für seinen großen, langjährigen Einsatz im THW und im Ortsverband Bad Staffelstein geehrt wurde.

Für ihre 50-jährige Mitgliedschaft im Technischen Hilfswerk wurden Manfred Kreusel und Georg Höppel ausgezeichnet, für 10-jährige Mitgliedschaft Nadine Reich.

Wegen besonderer Verdienste in der Jugendarbeit und 10-jährige Mitgliedschaft ausgezeichnet: Nadine Reich Für großen langjährigen Einsatz für das THW und den Ortsverband mit dem Helferzeichen in Gold gewürdigt: Patrick Pelkner
Ehrengäste und Geehrte (von links): Geschäftsführer Curd W. Mohr, 3. Bürgermeisterin der Stadt Bad Staffelstein Sabine Scheer, Patrick Pelkner (Helferzeichen in Gold), Nadine Reich (10 Jahre und Helferzeichen in Gold), 2. Bürgermeisterin der Stadt Lichtenfels Sabine Rießner, Leiter der Polizeiinspektion Lichtenfels Willibert Lankes, Manfred Kreusel (50 Jahre), Klaus Langer vom Landratsamt Lichtenfels und Ortsbeauftragter Manfred Pelkner

 

Bilder: THW Bad Staffelstein

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.