Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Von Schneechaos bis Führungswechsel: THW Bad Staffelstein blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück

Fürhungswechsel: Ortsbeauftragter Johannes Stich (links) bedankt sich im Namen der Helferschaft bei seinem Vorgänger Manfred PelknerIm Juli diesen Jahres übernahm Johannes Stich als Ortsbeauftragter die Leitung des THW Bad Staffelstein. Bei der Jahresabschlussfeier am 23. November berichtete er von einem arbeitsreichen und spannenden Jahr für die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des Ortsverbandes.

„Eigentlich hätten wir uns die Veranstaltung heute teilen müssen.", begann Johannes Stich in seinen einleitenden Worten mit Blick auf seinen Vorgänger als Ortsbeauftragten, Manfred Pelkner. Am 21. September diesen Jahres wurde nach fast einem Jahrzehnt der sprichwörtliche Staffelstab im Rahmen der offiziellen Amtsübergabe vom Manfred Pelkner an Johannes Stich weitergereicht. Das war nur eine von zahlreichen Ereignissen für den Ortsverband Bad Staffelstein.

Im Januar, beispielsweise, unterstützten Bad Staffelsteiner Helferinnen und Helfer die eingesetzten Hilfskräfte in Südbayern bei der Bewältigung des dortigen Schnee-Chaos und beräumten Dächer von teilweise meterhohen Schneelasten. Zehn Einsatzkräfte wurden dafür im Namen des Landesbeauftragten für Bayern von Nancy Seliger, stellvertretende Leiterin der THW-Regionalstelle Bamberg, für ihr Engagement ausgezeichnet.

Neben mehreren Einsätzen bei Bränden und nach Unwettern im Landkreis Lichtenfels waren die THWler bei verschiedenen Hilfeleistungen, wie den alljährlichen Liedern auf Banz, dem Bad Staffelsteiner Nachtlauf oder der BR-Radltour, gefordert. Auch überregional, wie zur Unterstützung des Auf- und Abbaus des Bundesjugendlager im thüringischem Rudolstadt.

In Summe war der Ortsverband damit mehr als 700 Stunden im Einsatz. Zusammen mit Ausbildungen, Übungen, technischen Diensten und Jugendarbeit leisteten die Helferinnen und Helfer mehr als 15.000 Stunden ehrenamtliche Arbeit.

Großen Dank und Respekt für das unentgeltliche Engagement, dass die Bad Staffelsteiner THWler in ihrer Freizeit aufbringen, erwiesen auch die Ehrengäste Sabine Rießner, 2. Bürgermeisterin der Stadt Lichtenfels, Jürgen Kohmann, Bürgermeister der Stadt Bad Staffelstein und Bernhard Storath, Bürgermeister der Gemeinde Ebensfeld, in ihren Grußreden. Achim Liesaus, Sachgebietsleiter im Landratsamt Lichtenfels, bescheinigte dem Ortsverband eine gut ausgebildete und leistungsstarke Mannschaft und Erich Günther, Leiter der Polizeiinspektion Lichtenfels, lobte die stets gute und professionelle Zusammenarbeit mit allen Hilfsorganisationen.

Für das kommende Jahr hofft Johannes Stich auf die anhaltende Unterstützung seiner Mannschaft: „Ihr habt einen großen Teil dazu beigetragen, dass der Führungswechsel in unserem Ortsverband so reibungslos funktioniert hat. Mit euerer Unterstützung werden wir die vor uns liegenden Aufgaben und Einsätze weiterhin erfolgreich meistern."

Ehrengäste und Ausgezeichnete: Bad Staffelsteiner Helferinnen und Helfer wurden für ihr Engagement beim Schnee-Chaos in Südbayern im Januar dieses Jahres geehrt

 

Bild: Nadine Reich

Copyright © 2020 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.