Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Zeltlager: THW Jugend in Forchheim

Die Jugendlichen richten sich häuslich einDas Wetter hatte es nicht so gut mit ihnen gemeint. An den vier Tagen, an denen das diesjährige Jugendzeltlager des Geschäftsführerbereiches Bamberg in Forchheim stattfand, zogen immer wieder Schauer über die Zelte der Jugendlichen und Temperaturen zwischen 10 und 20 Grad ließen den Sommeranfang nur erahnen. Der Stimmung hat das aber in keinster Weise geschadet.

Traditionell findet das Jugend-Zeltlager des GFB Bamberg einmal jährlich am Fronleichnam-Wochenende statt. Die Veranstaltung übernimmt jedes Jahr ein anderer Ortsverband des Geschäftsführerbereiches. Vom 23.06. bis 26.06.2011 war in diesem Jahr Forchheim der ausrichtende Ortsverband. Insgesamt 84 Jugendliche und ihre Betreuer aus sieben Ortsverbänden kampierten für drei Nächte auf dem Jugendzeltplatz in Forchheim.

Der Regen war nicht genug: Ausflug auf dem nassen ElementDie sechs Jugendlichen der Jugendgruppe des THW Bad Staffelstein und ihre beiden Betreuer Svenja Stellmacher und Frank Neumann waren natürlich auch mit von der Partie. Bereits am vorhergehenden Samstag verluden die Junghelfer voller Vorfreude die benötigte Ausrüstung auf ihr Fahrzeug. Von Zelt über Feldbetten bis hin zum Kühlschrank durfte nichts vergessen werden.

Am Donnerstag den 23.06.2011 um 7:30 Uhr ging es dann endlich los: Nach kurzer Verabschiedung von ihren Eltern brachen die 10 bis 17 jährigen Jugendlichen im THW-Fahrzeug in Richtung Forchheim auf. Dort angekommen wurde sofort mit dem Aufbau des Zeltes und der Schlafstätten begonnen, bevor nach vergnüglichem Schnellbootfahren für alle Beteiligten der Zeltlagergottesdienst auf dem Programm stand.

Auch in Schloss Thurn ging es feucht-fröhlich zuAm nächsten Tag wurde nach dem gemeinschaftlichen Frühstück das Forchheimer Königsbad besucht. Wer seine Energie dort nicht komplett im nassen Element gelassen hat, der konnte sich am Abend bei der Zeltlager-Disco noch richtig austoben.

Am Samstag stand dann ein Besuch von Schloss Thurn auf dem Programm. Anschließend waren verschiedene Geschicklichkeitsspiele an der Reihe. Nach dem Abendessen brachen die Jugendlichen zu einer Nachtwanderung der besonderen Art auf: Dabei mussten Fragen beantwortet und über Funk durchgegeben werden. Gemütliches Beisammensein am Lagerfeuer rundete den Abend dann schließlich ab.

Am Sonntag nach dem Frühstück packten die jungen Helferinnen und Helfer schließlich wieder ihre Siebensachen zusammen und begaben sich nach der Verabschiedung durch die Organisatoren müde aber glücklich zurück in die Heimat. Dort wurden vor allem die Jüngeren bereits von ihren Eltern erwartet.

Zum Schluss möchten sich die Betreuer der Bad Staffelsteiner THW Jugend, Svenja Stellmacher und Frank Neunmann, noch bei den Organisatoren vom Ortsverband Forchheim bedanken: "Danke für die tolle Organisation und Durchführung. Es hat Spaß gemacht und macht weiter so!"

Die Fachgruppe Sprengen ließ sich ein kleines Feuerwerk natürlich nicht nehmenDem werden sich ihre Schützlinge nur anschließen können. Die freuen sich bereits auf das Zeltlager im nächsten Jahr.

Weitere Bilder zum Jugendzeltlager finden sich in unserer Galerie.

Bilder: Frank Neumann

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.