Bundesanstalt Technisches Hilfswerk

Schmutzwasserpumpe CHIEMSEE

Wenn von Schmutzwasser die Rede ist, denkt man vielleicht im ersten Moment an das mehr oder minder trübe Wasser des einen oder anderen Tümpels.

Im Zusammenhang mit den, im Ortsverband Bad Staffelstein eingesetzten, Schmutzwasserpumpen mit der Bezeichnung "CHIEMSEE" darf man sich allerdings ein kleines bisschen mehr Schmutz und vor allem größere Schmutzteile vorstellen.

Die auf dem GKW I verladene Mini-CHIEMSEE schafft nicht nur bis zu 1.400 Liter Wasser in der Minute ab zu pumpen, im Wasser können sich außerdem noch feste Bestandteile, wie zum Beispiel Steine, bis zu einem Durchmesser von 55 mm befinden.

Die größere Schwester, verladen auf unserem Pumpenanhänger, nimmt es sogar mit festen Bestandteilen bis zu einer Korngröße bis zu 80 Millimeter auf. Damit ist das "abpumpen" von Tennisbällen kein Problem. Darüber hinaus sind auch Plastiktüten, Textilien oder richtiges Schlammwasser für die Pumpen kein Grund aufzugeben.

Ein Verkaufsvideo der Firma SHG Spechtenhauser Hochwasser- und Gewässerschutz GmbH (http://www.spechtenhauser.de/) gibt einen kleinen Einblick in die Leistungsfähigkeit der Pumpen: SHG Video Deutsch.wmv.

Sprechen wir beim Technischen Hilfswerk von Schmutzwasser, darf "Schmutz" also durchaus wörtlich genommen werden.

Copyright © 2017 Technisches Hilfswerk - Ortsverband Bad Staffelstein. Alle Rechte vorbehalten.